Fahrdienst zu 75 Prozent

Endlich ist es soweit, endlich. Der Fahrdienst zur Kita steht zu 75 %, was bedeutet, morgens können wir durch starten, doch ist die Rückfahrt noch nicht “eindeutig” geklärt. Das Problem liegt hierbei mit an der Kita, dass eben nur eine Rehapädagogin auf die Madame eingearbeitet ist und diese arbeitet knappe 30 Stunden pro Woche. Doch wir möchten schon sehr gerne, dass die Lady in den Kindergarten über 6 Stunden geht, ideal wären über 7 Stunden.

Doch wenn der Kita nur, wie aktuell, von 9 bis 15 Uhr geht, dann klappt es nicht mit dem Fahrdienst (so ganz). Für den wäre 16 Uhr ideal. Nun, eigentlich kein Problem, wenn das Wetter stimmig ist. Denn um drei Uhr nachmittags nehme ich die Lady auch zu Fuss mit, doch wenn das Thermometer unter minus 5 Grad sinkt, missfällt mir diese Lösung.

Was tun? Nun es muss eine zweite Heilpädagogin eingearbeitet werden und wenn diese nicht absaugt, muss hinzu der Pflegedienst in die Kita gehen, zumindest ab dem Zeitpunkt, wenn die Nummero Uno an Betreuerin Dienstschluss hat bis zum Fahrdienst.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.