Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Anrede des Tages

A

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, lie­be Eltern lebens­ver­kür­zend erkrank­ter Kinder”

hieß es heu­te in der Post; muss man sich wohl dran gewöh­nen, wenn das The­ma “Kin­der­hos­piz” im eige­nen Leben einen Raum ein­nimmt. Ob es jedem genehm ist, das fra­ge ich mich, schließ­lich ist es nicht leicht mit die­ser Pro­gno­se zu leben und wenn man dann noch .… Aber viel­leicht ist es gleich der Weg einer Bewäl­ti­gungs­stra­te­gie und ist ver­bun­den mit den bei­den Wör­tern “Akzep­tanz” und “Anneh­men”.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien