Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Das Sanitätshaus und die Wartezeit

D
Dass der Weg zum rezep­tier­ten Hilfs­mit­tel wegen einer Behin­de­rung mehr als weni­ger stei­nig wer­den kann, wis­sen sicher­lich die auf­merk­sa­men Leser hier. Doch liegt dies nicht immer gleich an der Kran­ken­ver­si­che­rung oder dem sozi­al­me­di­zi­ni­schen Dienst (MDK, Medi­cpro­of), wel­cher im Auf­trag der Kas­se den Bedarf prüft.

Manch­mal, wie jetzt gesche­hen im Fall einer Mut­ter aus der Selbst­hil­fe­grup­pe, lag die Ursa­che beim Sani­täts­haus, eben dass es nicht zu der gewünsch­ten und not­wen­di­gen Ver­sor­gung mit dem Hilfs­mit­tel bis­her gekom­men ist. Die­ses hat näm­lihc seit drei Wochen bei sich ein Rezept über einen The­ra­pie­stuhl vor­lie­gen, ohne es wei­ter zu lei­ten. Dies ergab die Nach­fra­ge bei der Kran­ken­kas­se. Somit ging an die Kas­se auch noch kein Kos­ten­vor­anschlag übers Hilfs­mit­tel. Und wo nichts, dar­über kann die Ver­si­che­rung auch nichts ent­schei­den, ob im posi­ti­ven oder im nega­ti­ven Sin­ne für den Patienten.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien