Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Mein TT-061

M
Haben Sie was ver­passt? Ich schon. Die Namens­ge­bung von Spiel­zeu­gen scheint sich jetzt gleich mit der Pro­duk­ti­ons­char­ge eins zu wer­den. Zumin­dest bei mei­nem TT-061 hat man die­sen Ein­druck. Denn so heißt sie. Sie, nun ein Ding zwi­schen einer Rob­be und Rau­pe, ganz in Rot gehal­ten. Die hüpf­te heu­te aus einem die­ser Eier aus der Mas­sen­pro­duk­ti­on mit dem Kick für die Überraschung.

Ja, wenn man solch ein Ei aus­packt, ist alles noch wie beim alten. Das gewohn­te Alu­pa­pier, die ers­te Scha­le vom Ei, und dann die Scho­ko­la­de, die zwei­te Scha­le vor dem gel­ben Inne­ren. Eine Süße, wie man es seit Jah­ren ver­in­ner­licht hat und sich trotz­dem nicht vor­stel­len kann, dass es in zwan­zig Jah­ren noch genau­so schmeckt wie vor zwan­zig Jah­ren. Schließ­lich, so lang­wei­lig darf das Leben nicht sein. Doch etwas ist anders. Das inne­re Ei, gelb wie gehabt, ist jetzt nicht mehr aus zwei Tei­len. Wie unprak­tisch, denn so lässt es sich nicht mehr miss­brau­chen als Vase für ein Gän­se­blüm­chen oder als Misch­be­häl­ter für den Malunterricht.
Das Spiel­zeug, mal mehr mit oder ohne Sinn, da hat man gleich den Ein­druck, die Ideen schei­nen den Pro­dukt­de­si­gnern nicht aus­zu­ge­hen, aber dafür die Namen. TT-061 steht auf dem geschlüpf­ten Wesen drauf und auf dem Bei­pack­zet­tel selbst noch mal. TT-061, zuerst dach­te ich an eine Mili­tär­fahr­zeug, aber dann wur­de mir klar, ich bin nicht mehr auf dem Lau­fen­den. Neben dem gan­zen Son­der­müll in Spiel­wa­ren­ab­tei­lung aus der Klas­se Elek­tro­schrott ist mir auch noch nicht die geän­der­te Namens­ge­bung bekannt. Aber sie ist prak­tisch, denn so lässt sich schnell ein Sys­tem dahin­ter instal­lie­ren: Spiel­zeu­ge mit dem Namen AA- gehö­ren in den Rest­müll und die Spiel­zeu­ge mit den Namen E ent­hal­ten folgende .…

Damit lässt sich dann schnell aus­ma­chen, wie weit ist mein Spiel­zeug eine Gefahr für die Umwelt und für mein Kind, wenn man mal betrach­tet, wel­che Schwer­me­tal­le in manch bun­ten Ding schlum­mern. Und letzt­end­lich ist auch klar: War­um soll man sich noch die Mühe machen für jedes kleins­te Mas­sen­pro­dukt mit kur­zer Ver­weil­dau­er auf dem Markt einen ordent­li­chen Namen zu kre­ieren? Die Kin­der ver­pas­sen dem Wesen, wenn sie es schaf­fen län­ger als eine Stun­de zu beach­ten, an sich einen eige­nen Namen. Oder es ver­schwin­det sowie­so nur hin­ter Glas in eine Vitri­ne neben all den ande­ren TTs aus der Mas­sen­pro­duk­ti­on beim Sammler.

Tag: 
Kon­sum
Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien