Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Im Weg in die City

I
Die Bahn rollt und du schaust auf die ande­ren, als die Dächer der Häu­ser vor­bei zie­hen, wo die Gedan­ken dar­an haf­ten, ob es beim Kin­de gut läuft. Dabei springt die Fra­ge dazwi­schen: Gibt es Men­schen, die lang­wei­lig aus­se­hen? Lang­wei­lig, als hät­ten sie nie etwas Ein­schnei­den­des erlebt, als wür­den sie nie etwas erle­ben, was sich in ihrem Kör­per, in ihrem Ges­tus abbil­den könn­te, eine Nar­be zeich­net. Der Blick fällt wie­der auf die Häu­ser. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber ein­ge­quetscht zwi­schen dem Gar­ten hin­ter einem Mehr­fa­mi­li­en­haus und dem Gleis. Er ver­liert sich in Sekun­den zu einem Bild, zu einer Erin­ne­rung, wie es war, als du selbst den Ret­tungs­wa­gen riefst. Du ver­gleichst es mit den Fern­seh­se­ri­en aus dem Vor­abend­pro­gramm, doch du fragst nicht, ob etwas real ist oder nicht, obwohl du genau merkst, irgend­was ist nicht stim­mig, wenn immer alles gut ausgeht.

Die Bahn ruckelt über eine Wei­che, Signa­le sprin­gen vom Grün rüber ins Rot. Sie rollt in die Tie­fe, unter die Stra­ße, unter das Leben der Stadt, wo sie sich nicht dem Wet­ter mehr stel­len muss, wo nur du dir die Fra­ge stellst, wie es war als Kind in der U‑Bahn, damals als die­se ste­cken­blieb, die Lich­ter aus­gin­gen, die Türen ver­schlos­sen. Und jedes­mal fragst du dich seit­dem, wie es mög­lich ist unter Flüs­sen durch zu fah­ren, ohne dass es tropft und war­um das Was­ser von oben nicht durch­bricht? Aber du gibst dir kei­ne Ant­wort, genau­so wenig wie du dir eine Ant­wort geben möch­test auf die Fra­ge: Wenn du jetzt weit weg vom Kin­de bist, geht es ihm gut, hat es Schmer­zen oder einen Krampfanfall.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien