Betriebstemperatur

B
Hab heute mal ein neues Fieberthermometer gekauft, digital, denn beim täglichen Messen sieht man schnell die geringe Laufzeit dieses Produkts. Jetzt, nachdem ich die Bedienungsanleitung studiert habe, weiß ich auch warum: Die Betriebstemperatur beim Gerät liege zwischen 10 bis 35 Grad Celcius, also sogar unter der normalen Körpertemperatur. Da braucht man erst gar nicht die Garantie in Anspruch nehmen:

“Haben sie denn damit auch Fieber gemessen?”
“Ja, logisch, deshalb habe ich es ja auch gekauft.”
“Aber sie wissen schon, das Fieber weit über der Betriebstemperatur liegt.”
“Nun, ja.”
“Sehen sie und wenn sie das Gerät nicht bestimmungsgemäß gebrauchen, verfällt die Garantie. Das verstehen sie doch, oder?”
“Nun, ja..”
“Ja und bei dem billigen Endpreis von knappen drei Euro. Wie sollen wir den denn aufrecht erhalten, wenn hier jeder sein Thermometer nach einem Jahr umtauscht?”

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!