Nummer 5 hat keine Chance”

"Nummer 5 hat keine Chance" von Polina Daschkowa ist ein Krimi und eine Erzählung, aber wiederum auch nur ein Krimi. Wer die Krimiserie vom ARD "Polizeiruf 110" kennt, der weiß sicherlich, was ich meine, denn dort verwischen auch häufig die Kategorien Krimi oder Spielfilm zu einem.

Krimi, da das Verbrechen seinen roten Faden hat und seine Erklärung am Ende verlangt, Spielfilm, da durch das Leben und den Problemen der Darsteller, das Verbrechen in den Hintergrund tritt. Dies ist in dem Buch auch so, das Verbrechen zieht seinen Faden, doch aber egal, es ist nett zu lesen, es spiegelt ein Stück fremdes Land wieder und dies heißt auch, wie die Versorgung eines behinderten Mädchens mit dem Rollstuhl in Russland abläuft. Schlecht, einfach schlecht. Die Mutter des Kindes verfängt sich zwischen den anderen im Text, eine angestellte Lehrerin mit kleinem Gehalt, muss dafür selbst aufkommen und ... eine nette Lektüre, ein Stück mehr als es einfach nur gelesen zu haben.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.