Wenn ein Mädchen zur Frau wird

W
Im Blog: Behin­der­ten­park­platz wird über Eng­lands “Ash­ly” – Fall berich­tet. Kurz, die Ent­fer­nung der Geschlechts­or­ga­ne bei einem schwer behin­der­ten Kind. Was steckt dahin­ter? Eine rich­ti­ge Ant­wort wird man wohl nie fin­den. Im US-Fall wird die leich­te­re Pfle­ge genannt, wenn das Kind nicht mehr wächst, aber auch die Sexua­li­tät spielt dort eine Rol­le, denn hin­zu las­sen die Eltern die Brüs­te ent­fer­nen, damit das Kind kein Sexu­al­ob­jekt “Frau” wird, also vor sexu­el­ler Miss­hand­lung geschützt sei. Ein Trug­schluss, wie ich fin­de. Und in Eng­lands “Ash­ley-Fall” spielt wohl auch die Sexua­li­tät eine wich­ti­ge Rol­le, wenn man bedenkt, für was die Gebär­mut­ter auch sym­bo­lisch steht.

Bei die­sem schwe­ren The­ma fällt mir nur wie­der auf: Sex und schwe­re Behin­de­rung, das ist ein Tabu, dar­über spricht man nicht, dar­über denkt man erst gar nicht nach, denn da setzt gleich eine Spee­re im Kopf ein. Und dann folgt die Fra­ge auf die Nach­rich­ten: Was ist, wenn das Inten­siv­kind so alt wäre, wür­de ich ihr dann auch am liebs­ten den Ute­rus ent­fer­nen las­sen? Ich den­ke nicht und war­um muss man einen Men­schen ver­stüm­meln wegen viel­leicht feh­len­den Assis­ten­ten (US-Fall), die bei der Pfle­ge hel­fen, oder einer per­sön­li­chen Angst einer Mut­ter vor mög­li­chen Mens­trua­ti­ons­be­schwer­den bei der Toch­ter (Eng­land).

Ich hof­fe die Gerich­te in Eng­land fäl­len eine rich­ti­ge Ent­schei­dung, in dem solch Ver­hal­ten geäch­tet wird, da es sonst heißt: Ein Mensch ver­liert dann sei­ne Wür­de, wenn er von der Gesell­schaft als behin­dert ein­ge­stuft wird und ihm damit die Unver­sehrt­heit sei­nes Kör­pers, sei­ne freie Selbst­be­stim­mung abge­spro­chen wird.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzei­ge in eige­ner Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pfle­ge­fach­kraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stüt­zung unse­res Teams beim Intensivkind.
Inter­es­se – Schnup­pern – mehr erfah­ren – schreib uns per Mail: Intensivkind@​mailbox.​org oder ruf an 03641680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta