Zwischentöne aus dem IntensivZimmer XVIII.

In den tris­ten Okto­ber­ta­gen, die den Novem­ber wie­der spie­geln, da sie den gol­de­nen Herbst ver­scheu­chen, als wäre er nur eine dum­me Idee eines klei­nen Erden­bür­gers gewe­sen, mal – an die­sen Tagen ver­sucht man das Gold, das War­me im Herbst in sei­nen vier Wän­den zu erwir­ken und hofft damit die rich­ti­ge Ein­stel­lung zum grau im grau über der Stadt zu fin­den, die sich nicht ver­liert in Depres­si­on, in nie enden­der Nie­der­ge­schla­gen­heit. Neben Licht, was die wei­ßen Wän­de in ein gelb-oran­ge taucht fin­det sich auch:

noto­le­ran­ce mit dem Album: Noa gefun­den über jamen­do

Tag: 
Zwi­schen­tö­ne
Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Mit deiner Pflege Leben gestalten - ZitronenZucker

Schreibe einen Kommentar