Im unruhigen Fahrwasser

Sta­bil­ität im All­t­ag mit einem Inten­sivkind ist nicht nur abhängig von der Frage, wie der All­ge­meinzu­s­tand vom Kinde ist, son­dern hängt auch ab von anderen Din­gen, Säulen, die uns stützen, oder sage ich es anders: Es ist wie auf hoher See. Um mit dem Schiff gut voran zu kom­men, da braucht es ein ruhiges Fahrwass­er, ein angenehmes Wet­ter, gut arbei­t­en­des Bor­d­per­son­al, eine funk­tion­ierende Tech­nik und wenn man im Hafen ein­läuft, hofft man um die Finanzierung der weit­eren Fahrt.

Doch das Bor­d­per­son­al sorgt zur Zeit für Unstim­migkeit­en. Eine Meuterei ist es nicht. Es herrscht etwas Unruhe. Aber nicht beim Pflege­di­enst, denn dort haben sich jet­zt die “Matrosen” halb­wegs zusam­men ger­auft und wir dacht­en, zumin­d­est die Ecke “Betreu­ung” kommt zur Ruhe. Nein, da springt plöt­zlich jemand aus der Schicht “Kinder­garten” von Bord, ohne Vorankündi­gung. Unser Schiff kommt damit in unruhiges Fahrwass­er, zer­wirft das Wort “Sta­bil”. Was heißt? Nun wir haben fast die selbe Sit­u­a­tion wie beim Start mit der Kita. Es gibt nur eine Per­son, die Rehapäd­a­gogin, welche die Madame betreuen kann mit ein­er helfend­en Hand zur (Not-)Aushilfe. Aber let­z­tendlich bedeutet es wieder: Wenn der Madame ihre Rehapäd­a­gogin aus­fällt, dann muss sie wieder zu Hause bleiben und es heißt auch: Auf län­gere Sicht, wenn kein Ersatz kommt, verkürzt sich die Zeit in der Kita. “Ohne Pflege­di­enst in die Kita zu gehen, das kann ja nur schief gehen.” höre ich da im Hin­ter­grund murmeln. Nein, denn wenn das Kind mit diesem als Begleitung gehen würde und es fällt bei diesem eine Fachkraft aus, dann kann sie auch nicht in die Kita und dass jemand beim Pflege­di­enst aus­fällt, ist genau­so “risiko­r­e­ich” wegen der offe­nen Stellen an Kinderkranken­schwest­ern und ‑pfleger. Dies rei­ht sich doch alles wun­der­bar ein in den Begriff: “Pflegenot­stand”, oder?

Update 9.06.08: In der inte­gra­tiv­en Kita hat sich die Lage gut sta­bil­isiert, wir sind als dort im ruhi­gen Fahrwass­er. Eine weit­ere Heilpäd­a­gogin hat mit die Betreu­ung bei dem Kinde übernommen.

Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive