Integrative Kita: Wie jetzt?

Inte­gra­tiv­er Kinder­garten — wie sieht das aus, wenn ein Inten­sivkind mit schw­er­er Behin­derung in diesem seinen Platz find­et? Nehmen die anderen Kinder den Rück­sicht, wis­sen sie, dass sie mit dem Inten­sivkind anders „umsprin­gen“ müssen als mit ihren nicht­be­hin­derten „Kol­le­gen“?

Eine Antwort darauf gab es heute. Die Madame hat­te es sich mit ihrem Lagerungskeil im Grup­pen­z­im­mer bequem gemacht und lauschte den Stim­men, welche unheim­lich lärmten in ihrem Spiel, dass es selb­st ihrer Betreuerin schon zu bunt wurde um die Ohren. Bei diesem Lärm zuck­te die Maus plöt­zlich ein­mal kräftig zusam­men und riss die Arme hoch. Ein Aus­druck ihrer Anfälle, wie sie mehrfach am Tag auftreten und meis­tens aus­gelöst wer­den durch ein klack­endes Geräusch. Dies bekam ein Mäd­chen mit und stellte die Diag­nose: Sie hat sich erschreckt, was sie dann der restlichen Ras­sel­bande mit­teilte, welche dann von ihrer erhöht­en Spi­elecke herunter kam und sich bei ihr entschuldigten, mit der Hil­fe und dem Hin­weis der Erzieherin, dass sie aber jet­zt leis­er spie­len müssten, um die Maus nicht erneut zu erschreck­en. Leise, ganz leise wie schle­ichende Jäger schrit­ten sie dann wieder die Treppe hoch auf ihre Anhöhe im Raum und fragten dabei noch, ob sie jet­zt auch wirk­lich leise sind. Natür­lich hielt die Ruhe nur solange an bis sie wieder in ihrem Spiel ver­tieft waren, aber der neue Lärm­pegel war erträglicher.

Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

// Gestalte die außerklin­is­che Inten­sivpflege mit Lebensverkürzung des Kindes — der Suche der Iden­tität im Mann-Sein in Pflege darin //

Kategorien

Archive