Der Befeuchter und keimarmes Arbeiten

D
Da ist jeman­dem wohl ein klei­ner Feh­ler unter­lau­fen in unse­rem Inten­siv­zim­mer. Eigent­lich nicht tra­gisch, da es lan­ge her ist und somit kei­ne Fol­gen zu erken­nen waren. Doch wor­um geht es: Das Beatmungs­sys­tem unse­rer Madame wird wäh­rend der Beatmung befeuchtet.

Dies geschieht über einen Befeuch­ter der inner­halb des hin­füh­ren­den Beatmung­schlauch (ein­at­men) instal­liert ist.

647

In der Befeuch­ter­kam­mer wird ste­ri­les Was­ser auf­ge­heizt bis 39 Grad und damit das ver­duns­te­te Was­ser sich nicht ein­fach im Beatmungs­schlauch ablegt und zum ande­ren gewärmt in der Lun­ge gedrückt wird, ist auch der Beatmungs­schlauch beheizt.

Ste­ri­les Was­ser? Ja, in den Befeuch­ter kommt ste­ri­les Was­ser, um die gan­ze Beatmung mög­lichst keim­arm zu hal­ten. Denn wenn das Was­ser die gan­ze Zeit über mit 39 Grad beheizt wird, bie­tet es ein wun­der­ba­res Milieu für Bak­te­ri­en, also dass sie wach­sen und sich ver­meh­ren kön­nen. Und es ist sicher­lich all­ge­mein bekannt, dass ein­fa­ches Trink­was­ser nicht keim­los ist.

Doch damit dem Befeuch­ter nicht das Was­ser aus­geht, wird ihm das H2O per Schwer­kraft und einem Schwim­mer zuge­führt. Also die Fla­sche mit dem ste­ri­len Was­ser hängt über dem Befeuch­ter und der Schwim­mer öff­net sich, wenn der Was­ser­pe­gel in der Kam­mer sinkt und schließt sich wie­der bei aus­rei­chen­der Fül­lung, eben wie im Spül­be­cken beim WC.

663
Damit das Was­ser in der Fla­sche auch ste­ril (und sau­ber) bleibt, wird in der Her­stel­lung über den Deckel der Fla­sche noch einen zwei­ter Deckel gesteckt oder eine Folie gezo­gen. Der eigent­li­che Deckel ist ein Gum­mi­stop­fen, der mit einer Nadel des Schlauchs von Befeuch­ter­kam­mer durch­sto­chen wird. Also der Deckel oder die Alu­fo­lie in unse­rem Fall, wird abge­zo­gen und die Plas­tik­na­del vom Schlauch durch den Gum­mi gesteckt. Doch wur­de in die­sem Fall ver­ges­sen, die Folie abzu­zie­hen, womit Kei­me von der Folie in das Was­ser gelan­gen konnten.

658

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Tei­le die­sen Beitrag

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Über


Ein Blog, klei­ne “Skiz­zen” aus dem Inten­siv­Zim­mer, der Füh­rung in der Pfle­ge, als pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, dass Drum­Her­um, wie die Pfle­ge “lebt”, ihr gut tut, die Teil­ha­be wie in der Schu­le, was die Kranken‑, die Sozi­al­kas­sen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unse­rer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzei­ge in eige­ner Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pfle­ge­fach­kraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stüt­zung unse­res Teams beim Intensivkind.
Inter­es­se – Schnup­pern – mehr erfah­ren – schreib uns per Mail: Intensivkind@​mailbox.​org oder ruf an 03641680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta