Artikel

Pflege und Musik – Der Song bei der Intensivpflege – KW 16/18

Was denkst Du beim Bana­nen­räu­ber. Ein Wort, ein Delikt, leicht oder schw­er, Wer raubt Bana­nen? Was ist, wenn es nur ein Dieb­stahl ist? Oder ist es die Ladung eines ganzen Schiffes, was gekapert wird? Ist es der Mundraub eines hun­gri­gen Men­schen, der “Raub” aus Abfall­ton­nen der Super­märk­te …
Fürs Inten­sivZ­im­mer ist es der aktuelle Song von Kal­abrese von deren gle­ich­nami­gen EP. Höre rein, tanze mit …

Kal­abrese – Bana­nen­räu­ber – https://www.youtube.com/

Artikel

Pflege und Musik – Der Song bei der Intensivpflege – KW 15/18

Der Song der Woche – wir hat­ten eine kleine Pause, bewusst geset­zt oder unbe­wusst. Die let­zten Wochen nagen an unseren Ressourcen, was sich aber bed­ingt durch die Grippewelle, durch die Wolken der let­zten Wochen, die wie fest­ge­nagelt hin­gen und kaum die Sonne durch ließen.

Ein Loch, nein, ein Tal, nein, eine Reise aus den dun­klen Win­ter in den Früh­ling mit Mooryc – Saint-Saëns.

Auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Cgup0u0Yk2E

Aus dem Sound­track von Acid Pauli zu “Es war ein­mal Indi­an­er­land”

Artikel

Ein neues Jahr – die Pflege bewegt sich – die Musik ist neu

Einige The­men bleiben, so wie die Suche nach Pflege­fachkraft für unser Inten­sivZ­im­mer samt Schul­be­gleitung. Wer wen ken­nt, wer selb­st in der Pflege tätig ist und … wir freuen uns auf eure Anfrage. Was wir bieten, das find­et sich unter anderem auf pflege.zitronenzucker.de

Doch zurück zur Musik und ich starte das Jahr mit Hoff­nung, mit HOPE. Wertvoller Klang, ent­deckt über die automa­tis­che Empfehlung und es gefiel mir für den ruhi­gen Start ins 2018, der noch nicht aus­geschlafen ist. Ein Start in dem viel Hoff­nung steckt, auf das was kom­men soll wie das Linn Arbeit­ge­ber wird und ob wir jet­zt aus­geschlafen sind, das Kom­mende zu gestal­ten, zu for­men – ich bin guter Dinge, da wir viel Unter­stützung und Ver­trauen erleben. Vie­len Dank!

Die Musik – es ist ein Song, ein Stimme die mich erin­nert an FM Ein­heit mit Gry, ein Spur ruhiger, an Paris XY …

Ein span­nen­des Video mit der Frage, wie dies gedreht wurde, die bleibt, ohne das die Per­so­n­en Atem­not beka­men. Lausche es, am besten mit Kopfhör­er.

HOPE – CELL (offi­cial video) – gefun­den auf YouTube

Notiz

Pflege und Musik – Der Song bei der Intensivpflege – Woche 50

Der kürzeste Tag, der 21.12., war über­standen. Die Sonne wollte sich nicht zeigen, nicht ganz, ein­mal ver­suchte sie durch den bedeck­ten zu stechen, um zu sagen, ich bin da.

Linn, unsere Inten­siv­Teen, wollte gestern Abend nicht schlafen. Ihr Tag-Nacht-Rhyth­mus ist ver­schoben. Am Tag ist Ruhezeit, die Nacht … Vielle­icht ist es die Pubertät, vielle­icht erk­lärt sie damit ihren Weg durch die Vor-Wei­h­nacht­szeit.

Ich fand, per Zufall, beim stöbern nach wei­h­nachtlich­er Musik ein Lied, bear­beit­et Arvo Pärt. Kein Wei­h­nacht­shit, ein beson­deres Stück Musik für die Sinnlichkeit und der Sehn­sucht, eben doch der Wei­h­nacht­szeit. Hört es mit dem Kopfhör­ern, sofern zur Hand:

Arvo Pärt – My heart´s in the high­lands die Woche auf [pflege.zitronenzucker.de]

Gefun­den auf Youtube: [https://youtu.be/x3Y77YHGakQ]

Fro­he Wei­h­nacht  wün­sch ich allen Lesern!

Artikel

Pflege und Musik – Der Song bei der Intensivpflege – Woche 48

Die Musik zur Pflege, der Sound im PflegeZ­im­mer, dieser wird auch gelebt durch das Radio. Die einen der Pflege­fachkräfte hören Rock­land, die anderen die Antenne-Sender oder ähn­lich­es.  Ne Mich selb­st lässt Deutsch­land­funk Nova nicht mehr los. Okay, ich bin nicht (mehr) die Höhrer-Ziel­gruppe und das Inten­siv­Teen altert erst dort hinein. Doch die Musikauswahl ist nicht das Antenne-Radio, es ist nicht Rock­land & Co. Es ist … es ist sehr gut hör­bar in den Mor­gen­stun­den, wenn ich mich noch nicht entschei­den kon­nte, was ich hören will. Damit habe ich diese Stimme wieder gefun­den:

Alaba­ma Shakes – Don’t Wan­na Fight (Offi­cial Video – Live from Capi­tol Stu­dio A)

Auf Youtube: https://youtu.be/nin-fiNz50M

Es wurde gle­ich die Woche mehrfach gespielt – ein Song, der Song of the week by pflege.zitronenzucker.de

Artikel

Pflege und Musik – Der Song bei der Intensivpflege – Woche 46

Die Tage verge­hen, eine Fort­bil­dung in Dres­den, Pflege­di­enst mit Aus­fällen, Gedanken über … viele Text-Ideen, der Kopf war voll, da sich im Moment einiges bewegt in unser­er häus­lichen Pflege­land­schaft … Gute Pflege leben, für gute Pflege DaSein beim Inten­siv­teen, Ideen für ein weit­er, was wird 2018…

Musik, mal nach der Pflege, die Kopfhör­er auf­set­zen und die Zeit Zeit sein lassen, sich in den Klän­gen eines Pianos ver­lieren, den Geschmack eines heißen Man­go-Chai-Getränk aus Dres­den nach empfind­en mit

Nils Frahm Live (Are­naplatz Set) Octo­ber 2014 – https://youtu.be/YniiDC0J_7k

Jet­zt der Song bei pflege.zitronenzucker.de

Artikel

Pflege und Musik // Der Song bei der Intensivpflege – Woche 42

Wir sind diese Woche in unser Musikarchiv gelandet – Waldeck. Songs, ein­fach Leben lassen, den Tag mit Schreiben in einem Caféhaus ver­brin­gen Eins, zwei Gedichte, eine Kurzgeschichte, die das Leben … Zu schreiben über die Woche.

Jet­zt der Song für die Kalen­der­woche 42 auf pflege.zitronenzucker.de

Ein­fach nur Waldeck mit Waldeck – Mid­sum­mer Night blues – ein Song für den Abend.

Zu find­en auch auf Youtube & Co: https://youtu.be/7R2MCHnV_2Q

Artikel

Pflege und Musik // Der Song bei der Intensivpflege – Woche 41

Let­zte Woche waren wir im Kinder­hos­piz Burgholz (Wup­per­tal) – eine Woche und keine Pflegear­beit im PflegeZ­im­mer, kein Song bei der Inten­sivpflege.

Es war ein schön­er Aufen­thalt – es war ein Raus aus dem All­t­ag, aus der let­zten Krisen­zeit mit Schmerzen unser­er Inten­sivLa­dy, die dann sofort liegen muss, um eine Besserung zu erfahren. Eine Fahrt ins Kinder­hos­piz mit neuen Schmerzmit­tel – die Schmerzen lösten sich nicht, wie gewün­scht, doch waren die Tage ein­fach­er und es gab für uns Zeit zum dur­chat­men, zum SoSein und zum Jagen von Geo­caches.

Eine Woche ohne Musik, ohne einen Song – ein Song läuft irgend­wo, Musik begleit­et – ein Song für die Woche, etwas für die Har­monie, für die Roman­tik, für das Ver­liebt­sein oder was auch immer ….

KlangKuen­stler – Amelie (Rework) jet­zt auf pflege.zitronenzucker.de – der Song der Woche 41 / 2017

Gefun­den auf Youtube: https://youtu.be/nRWRq9uTd5g

Artikel

Pflege und Musik // Der Song bei der Intensivpflege – Woche 40

Eine Band, die uns, die mich schon länger begleit­et: Gus Gus. Dem einen ist sie bekan­nt, dem anderen nicht. Es ist ein gut tanzbar­er elek­tro­n­is­ch­er Sound, der so manche Pflege­maß­nahme mit schwin­gen lässt und eine ruhige Minute füllen kann 😉 .

Gus Gus – Over (Live on KEXP) – der Song der Woche bei pflege.zitronenzucker.de.

Bei Youtube: https://youtu.be/eGdAipbnoys

Artikel

KW 38.17 – Der Song im PflegeZimmer

Gute Pflege braucht gute Musik – gute Musik zeigt uns, sie ist ein Spiegel unseres DaSeins, eine Reflex­ion. In unserem PflegeZ­im­mer „Linn by zitronenzucker.de“ haben wir einen Song gefun­den, in die Playlist befördert, wom­it wir eine anstren­gende Woche been­den. Ich war auf Fort­bil­dung in Dres­den, es gab Aus­fälle beim Pflege­di­enst – alles in ein­er ganzen Woche und dieses Stück war dort wie ein Spiegel:

Dole Kom feat Koll­mor­gen – Silence (Mol­lono Bass Remix)

Gefun­den habe ich ihn über Spo­ti­fy. Er ist aktuell auch bei Youtube.

Straße neben Einkauf­cen­ter in der abendlichen Sonne

Artikel

Zwischentöne aus dem IntensivZimmer V.

Kein Som­mer­hit. Zu schw­er, statt leicht­füs­sig, ein­prägsam, doch trägt sich einem nicht das Gefühl, der Wille nach oben, mit sin­gen zu müssen, son­dern eher zieht es einen in sich zurück; sich zurück zu lehnen, alle Türen zu schließen und die Laut­sprech­er zum Übertö­nen zu zwin­gen; dem Sagen der Schwest­er zum Kind, jeglich­es Geräusch im Inten­sivZ­im­mer ein­fach abzuschal­ten, um die Last vom Tag, vom Leben zu über­führen in dem Klang, im Sound bestätigt zu sehen, abführen zu kön­nen.

Lisa Ger­rard heißt sie, aktuell bei mir laufend: The Sil­ver Tree.

Nach­hören kann man sie mit dem last.fm- Play­er mit den Tags (bei etwas Geduld und Glück): Goth­ic, Ambi­ent (schaut auch über die Kün­stler­suche dort nach ihr).

 
Artikel

Zwischentöne aus dem IntensivZimmer IV.

Es hat was, es bildet ein­fach ein Stück Luxus ab, den Tag mit Musik zu starten, zu durch­leben und wieder ausklin­gen zu lassen. Sie jed­erzeit um sich zu haben … Dem gegenüber ste­ht die Stille, die Angst der Ein­samkeit zu begeg­nen oder auch nur dem Gefühl, irgend­was etwas läuft schief .… Doch nicht mit Meme, im Stillen genossen, mit dem Stöpseln im Ohr und zwis­chen­drin über den Ver­stärk­er. Der Sound, er trägt sich weit­er, auch wenn die Stille wieder den Raum betritt, das Allein­sein klar wird, es trägt sich weit­er, den Tag zu begleit­en, zu umk­lei­den …

Artikel

Zwischentöne aus dem IntensivZimmer III.

Was let­zten Som­mer der Hit war, kann es diesem nicht wer­den, oder doch. Die Tage ziehen sich in die Länge, das Queck­sil­ber im Ther­mome­ter dehnt sich und das Fen­ster vom Inten­sivZ­im­mer bleibt kaum noch ver­schlossen. Die Sonne lockt das Grün her­vor und ich begrüße sie mit einem Som­mer­hit vom let­zten …

DA SIGN & THE OPPOSITE: SUNSHINE