TLZ Jena: “Eltern-Protest gegen Gebühr für Behinderte” (19.09.06)

Ges­tern brach­te die TLZ Jena einen Arti­kel über den Pro­test der Eltern von behin­der­ten Kin­dern in Jena, die jetzt auch den vol­len Eltern­bei­trag leis­ten sol­len, ohne das die finan­zi­el­le Mehr­be­las­tung durch die Behin­de­rung berück­sich­tigt wird. Ich berich­te­te hier.

In den Arti­kel hat sich das Jugend­amt, hier als Behör­de der Jugend­hil­fe, dazu geäu­ßert und die Anzahl der Kin­der in der inte­gra­ti­ven KiTa der Stadt, bei dem die Stadt Jena Trä­ger der Ein­rich­tung ist, als nicht kor­rekt bezeich­net auf den Pro­test­pa­pier. Dort wird von 18 inte­gra­ti­ven Kin­dern berich­tet. Sie, die Amts­lei­te­rin meint, es sei­en 150. Dar­aus schlie­ße ich, dass sie noch ande­re inte­gra­ti­ve KiTas in der Stadt hin­zu zählt, wo die Stadt nicht Trä­ger ist. 150 zu 18, 18 zu 150. Wer hat nun Recht? Eine mög­li­che Ant­wort lie­fert der offe­ne Brief an den Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Jena zu die­ser Pro­ble­ma­tik, der heu­te raus ging: Offenerbriefkitaob-2

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Mit deiner Pflege Leben gestalten - ZitronenZucker

Schreibe einen Kommentar