Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Vom Tee zum Mitleidsgeschäft

V
Sogar der Gang in einem Tee­la­den kann zu einer Belas­tungs­pro­be wer­den, wie das fol­gen­den Erleb­nis zeigt. Belas­tung, nun wenn jemand mit sei­nem Mit­leid den Betrof­fe­nen noch auf die Ner­ven tritt, da fällt einem … Lesen Sie selbst:

In einem engen Tee­la­den, wo der Reha­jog­ger mit Inten­siv­kind gera­de so rein passt.

Guten Tag, wir haben aus Ihrem Laden einen Kräu­ter­tee geschenkt bekom­men, der uns sehr gut schmeckt. Jetzt bräuch­ten wir Nachschub.“

Ger­ne, schmeckt er nur Ihnen oder auch Ihrer Tochter?“

Sie kann nicht trin­ken, sie bekommt alles über eine Sonde.“

Oh du gro­ßer Schreck, das ist ja furcht­bar!“, der Bedie­nung fällt die Tüte aus der Hand.

Naja.…“

Schreck­lich, sowas schlim­mes, .…“ ver­has­pel­te­te sie sich mit gro­ßen Augen.

Naja, bit­te nicht jetzt vor Mit­leid zusammenbrechen.“

Nein, nein, schon gut. Ich kann Sie gut ver­ste­hen, uns wäre es bei­na­he genau­so ergangen.“

Aha“

Mei­ne Toch­ter kam 6 Wochen zu früh, ich bin ein­fach zuhau­se umge­fal­len und kei­ner hat mei­ne Krank­heit erkannt.“

(Bit­te, ich möch­te nun wirk­lich nur Tee kau­fen und dann nach Hau­se. Ich hat­te Dienst und muss noch 1,5 km nach Hau­se laufen.)

Hmmm.…“

Aber es ist alles gut gegan­gen dann mit Ihr, zum Glück“

Das ist schön!“

205 g, ist das in Ordnung?“

Ja, ger­ne!“

Und was ist das für eine Krank­heit, die Ihre Toch­ter hat?“

Eine Gehirn­fehl­bil­dung.“

Oh Schreck, wie furcht­bar. Und hät­te man das nicht in der Schwan­ger­schaft ver­hin­dern können?“

(HALLO?? Reden wir jetzt drü­ber, ob mein Kind bes­ser abge­trie­ben wor­den wäre?)

Nein.“

War’s das? Oder bekom­men Sie noch etwas?“

Nein, Dan­ke, das war’s.“ (Geld und Ware wech­seln die Besitzer.)

Auf Wie­der­se­hen und alles alles Gute in Ihrem wei­te­ren Leben und Kraft … und … und…“

Auf dem Weg nach drau­ßen eilend ein „Tschüss“
[City. Jena. 13.08.07]

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien