Widerspruch jetzt zur Ablehnung von Therapie

Heute mor­gen habe ich den Wider­spruch wegen der Ablehnung der Behand­lung im Lin­den­hof (Berlin-Licht­en­berg) zur Krankenkasse gefaxt. Es hat etwas gedauert, diesen zu for­muliren; nun die Zeit bleibt nicht ste­hen und manch­es schreibt sich nicht so schnell. Und etwas ist neu in dem Wider­spruch: “Wir bit­ten um eine Begutach­tung vor Ort”, denn wenn die Kasse ein neues Gutacht­en erstellen lassen will, möchte wir auch mal den begutach­t­en­den MDK-Arzt oder die Ärztin ken­nen ler­nen. Denn wie soll ein Medi­zin­er die Sit­u­a­tion beurteilen, ohne den Patien­ten jemals gese­hen zu haben.

Na da, jet­zt muss ich mir nur noch ein Plan machen, wie man am besten über die ganzen Wider­sprüche eine Sta­tis­tik erhebt.

Tag: 
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Kategorien

Pflegezirkus