Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Circadin vs. Widerspruch vs. Zulassung

C
Seit April die­sen Jah­res ist nun Cir­ca­din, ein Mela­to­nin­prä­pa­rat mit Lang­zeit­wir­kung (Retard), auf dem deut­schen Markt ange­kom­men. Zuge­las­sen wur­de es schon letz­tes Jahr inner­halb der EU.

Mela­to­nin, man­cher Leser wird sich erin­nern, dies war beim Inten­siv­kind mehr­fach The­ma gewor­den, zuerst hat­ten wir es bekom­men durch die Apo­the­ke, dann gab es Regress­for­de­run­gen von der Kran­ken­kas­se gegen­über dem Neu­ro­päd­ia­ter (Kin­der­neu­ro­lo­ge). Am Ende haben wir es dann bean­tragt bei der Kran­ken­kas­se, um die Ver­sor­gung zu sichern. Doch wur­de die­ser Antrag abge­lehnt; der Wider­spruch blieb erfolg­los. Dane­ben pro­bier­ten wir einen Antrag für Cir­ca­din. Auch die­ser wur­de abge­lehnt, obwohl es in der EU schon zuge­las­sen war und bei Kin­dern unter 12 Jah­ren Medi­ka­men­te häu­fig als “Off-Label-Use” ver­schrie­ben wer­den, also außer­halb der beschrie­be­nen Anwendungszulassung.

War­um? Nun, Cir­ca­din ist zuge­las­sen für die pri­mä­re Insom­nie, also eine Schlaf­stö­rung, die auf kei­ne Ursa­che zurück zu füh­ren ist, außer, wenn es nach dem Medi­ka­ment geht, ein ver­än­der­ter Mela­tonin­haus­halt. Die zwei­te Ein­schrän­kung, war­um es abge­lehnt wur­de von der Kran­ken­kas­se: Es ist nur ab einem Alter von 55 Jah­ren zuge­las­sen. Dabei zähl­ten alle unse­re Argu­men­te nicht, wie eben das Mela­to­nin in der Neu­ro­päd­ia­trie viel ange­wen­det wird, sogar emp­foh­len wur­de für behin­der­te Kin­der auf einem Kon­gress von Kin­der­ärz­ten und der Ein­schla­f­ef­fekt nach­ge­wie­sen wur­de in einer Stu­die mit Kin­dern; wie auch bei Blin­den es die Schlaf­qua­li­tät, somit die Lebens­qua­li­tät, ver­bes­sert. Nun, natür­lich wur­den auch als Argu­ment für die Ableh­nung die auf­ge­zähl­ten Neben­wir­kun­gen erwähnt, wie sie in der Fach­in­fo von Cir­ca­din ste­hen, doch muss man hier ande­re Schlaf­mit­tel ent­ge­gen­set­zen, wel­che viel schwer­wie­gen­de­re Neben­wir­kun­gen haben, eben wie kör­per­li­che Abhän­gig­kei­ten und die Ein­schrän­kung durch die Epi­lep­sie beim Intensivkinde.

Und was jetzt? Wir haben Kla­ge ein­ge­reicht beim Sozi­al­ge­richt, eben da Mela­to­nin an sich als neben­wir­kungs­arm beschrie­ben wird und auch in der Lang­zeit­an­wen­dung es unse­res Wis­sens nach kaum Pro­ble­me gibt. In der USA ist Mela­to­nin frei­ver­käuf­lich seit Jah­ren auf dem Markt und wird, bekannt­lich, gut ver­kauft. Wür­de es schwer­wie­gen­de gesund­heit­li­che Pro­ble­me berei­ten, so wäre:

  1. Cir­ca­din sicher­lich nicht zuge­las­sen wor­den in der EU.
  2. Es wäre in Län­dern, wo es frei ver­kauft wird, ver­mut­lich zumin­dest unter Ver­schrei­bungs­pflicht gestellt worden.
  3. Es wür­de bei behin­der­ten Kin­dern nicht mehr ein­ge­setzt werden.
  4. Hat denn die Kla­ge Erfolg? Dies lässt sich nicht beant­wor­ten, aber ich den­ke, ein Plus­punkt ist die Zulas­sung eines Mela­to­nin­prä­pa­rats, da es als neben­wirk­sa­marm gilt und ein ande­rer Plus­punkt ist die “gewohn­te” Anwen­dung bei Kin­dern. Zumin­dest wur­de die Kla­ge vom Sozi­al­ge­richt soweit ange­nom­men, dass wir jetzt die Ärz­te und Kli­ni­ken aus ihrer Schwei­ge­pflicht ent­bun­den haben mit einer Voll­macht. Wei­te­res wird sich zeigen.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien