Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Fast klaglos?; Elternbeitrag und Stadt Jena

F
Wir sind fast klag­los geblie­ben, könn­te man mei­nen, also dass uns der Eltern­bei­trag für das behin­der­te Kind, sprich der Madame, erlas­sen wur­de. Doch nur fast, denn so wur­de nur der Monat Okto­ber befreit von den Kin­der­gar­ten­ge­büh­ren, bis auf das Essen, wegen dem “offi­zi­el­len” Erhalt von ALG II. Doch wird sich dies im Nach­hin­ein noch ändern und für den Sep­tem­ber müs­sen wir Gebüh­ren bezah­len, obwohl wir in die­sem Monat ALG II erhal­ten haben.

Schein­bar kennt dort die Stadt kein Par­don, obwohl wir die Gebüh­ren­for­de­rung erst im Okto­ber bekom­men haben und dar­auf­hin einen Antrag zur Prü­fung der Zumut­bar­keit der Gebüh­ren gestellt haben. Doch wie es manch­mal mit den Anträ­gen so ist, wenn die Kos­ten­trä­ger was haben wol­len, dann geht es auch rück­wir­kend, aber wenn der Bür­ger etwas (zurück-)bekommen möch­te, dann gilt es erst ab Antrags­mo­nat, schlimms­ten­falls wie bei der Sozi­al­hil­fe, ab Datum der Antrag­stel­lung. Nett ist dies nicht von der Stadt und es zeigt auch (wie­der­mal), dass hier schein­bar kein Inter­es­se besteht, die Eltern mit einem behin­der­ten Kind zu berück­sich­ti­gen, also den Mehr­auf­wand wegen der Behin­de­rung und auch die Belas­tung der Eltern anzuerkennen.

Klag­los? Nun unse­ren Wider­spruch konn­te der Trä­ger “Stadt Jena” nicht abhel­fen, meint er. Der Wider­spruch ist, dass wir gegen die Erhe­bung des Eltern­bei­trags bei der Lady an sich Ein­spruch erho­ben haben, da sie Ein­glie­de­rungs­hil­fe vom Sozi­al­amt bekommt und kei­ne Jugend­hil­fe. Nicht abhel­fen bedeu­tet, der Wider­spruch wird dem­nächst an das Lan­des­ver­wal­tungs­amt wan­dern und damit ist die Stadt erst­mal das Pro­blem los, also sie muss es nicht lösen, son­dern das Land. Ist dies ein Eingeständnis?

Mor­gen wird ein FAX an das Dezer­nat Sozia­les und Kul­tur von Jena gehen und wir wer­den um eine Ver­län­ge­rung der Bedenk­zeit bit­ten, ob der Wider­spruch an das Lan­des­ver­wal­tungs­amt wandert.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien