Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Krankenkasse: Vom letzten zum ersten; Reset

K
Der geschei­ter­te Wider­spruch vom Win­ter­schlupf­sack gegen­über der Kran­ken­kas­se ist auf dem Weg zum Sozi­al­ge­richt und unse­re nächs­ten ärzt­li­chen Ver­ord­nung von zwei Hilfs­mit­tel sind auf den Weg zur Begut­ach­tung vom MDK. Sprich, dies kann dau­ern und wenn ich von der erfah­re­nen Ableh­nungs­pra­xis aus­ge­he, müss­te ich jetzt noch drei Hilfs­mit­tel mit MDK-Gut­ach­ten bean­tra­gen, um die zwei über ein Gut­ach­ten zu bekommen.

Doch um was geht es? Zum einen um ein Lage­rungs­kis­sen für das Bett, damit die Madame rich­tig gela­gert wer­den kann mit Blick auf die Hüf­te und der stän­di­gen Über­stre­ckung, wie auch dem zu hohen Muskeltonus.

Das ande­re ist eine Ganz­kör­per-Lage­rungs­hil­fe, not­wen­dig, damit wir die Maus auch im Wohn­zim­mer gut lagern kön­nen. Denn schließ­lich hal­ten wir uns nicht den gan­zen Tag neben dem Pfle­ge­bett auf oder spee­ren sie dort ein, wenn sie kei­ne Kraft mehr hat in Sitz­scha­le einer Beschäf­ti­gung nachzugehen.

Nun und mei­ne Pro­gno­se, viel­leicht etwas pes­si­mis­tisch: Ich den­ke, bei­de Din­ge wer­den in der ers­ten Begut­ach­tung abge­lehnt, ein­fach aus dem Grund, da das Rezept kei­ne Begrün­dung her­gibt, ist ja auch kein Platz drauf, und wir auch vor dem MDK-Gut­ach­ten nicht gefragt wur­den über das war­um, wes­halb, wie­so. Viel­leicht wird es ja etwas im Wider­spruchs­ver­fah­ren bis Weih­nach­ten, die sofort not­wen­di­gen Hilfs­mit­tel zu bekommen.

Gegen ein MDK-Gut­ach­ten kann man sich halt nicht weh­ren und manch­mal hat es auch sein gutes. Doch stellt sich die Fra­ge, sieht man mal vom Preis der Hilfs­mit­tel ab, von der Häu­fig­keit des Gut­ach­ten wie wir sie erfah­ren, ob sich der Auf­trag­ge­ber viel­leicht nicht erhofft, dass sich mit einem Gut­ach­ten eine Ableh­nung ergibt oder aber die­ser braucht es immer, um eine Geneh­mi­gung für die nächst höhe­re Hier­ar­chie zu begrün­den. Ich per­sön­lich ent­schei­de mich für das ers­te, das zwei­te wür­de ich vom Ver­wal­tungs­auf­wand her auch nicht unbe­dingt als wirt­schaft­lich anse­hen. Aber letzt­end­lich bleibt nur die Ver­mu­tung, also die Fra­ge bestehen. Viel­leicht erklärt mir einer mal die Beweggründe.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien